Büro für Soziokultur - News - BFSK

upcoming:
Kinopremiere "Die Grünfüchse"
mit Podiumsgespräch
Kino im Schafstall, Schwäbisch Hall
20.5.22
 
Direkt zum Seiteninhalt
13.Mai 2022
Heimat in den Plural setzen!
Diese Woche haben wir zusammen mit dem Goethe-Institut Schwäbisch Hall den HALLER RAT FÜR HEIMATEN gestartet. Ein gutes Dutzend Menschen verschiedenster Herkunft werden in acht Ratstreffen den Begriff "Heimat" im interkulturellen Kontext diskutieren, die Zusammenhänge zwischen Heimatvorstellungen, Ausgrenzung und Rassismus erörtern und Schwäbisch Hall als zunehmend kosmopoliten Lebensraum neu definieren. Die Ergebnisse werden zusammen mit Schauspieler:innen in einem performativen Theaterspaziergang im Herbst präsentiert werden.
1. Januar 2022
Projekte begleiten
MITEINANDER REDEN ist ein Förder- und Qualifizierungsprogramm der politischen Bildung, das bundesweit hundert Projekte in ländlichen Räumen unterstützt. Formen des wertschätzenden Dialogs und demokratische Aushandlungsprozesse sowie Teilhabe vor Ort sollen gestärkt werden. Initiiert und finanziert wurde das Programm durch die Bundeszentrale für politische Bildung. Thomas Huber ist Mitglied des Teams der Prozessbegleiter:innen, die bis 2023 jeweils mehrere Projekte beraten und begleiten und dabei als Supervisor:innen, Coaches und Praxisexpert:innen fungieren.
1. September 2021
West-östliche Dialoge
"zwischen uns ...war mal eine Grenze": In den letzten zwei Wochen waren wir in Niedersachsen und Sachsen-Anhalt unterwegs und haben mit fast 40 Menschen gearbeitet. Thema dieses mit EU-Mitteln finanzierten Projekts war, was von der deutsch-deutschen Teilung noch präsent ist - in der Erinnerung der Älteren wie auch in der Lebensrealität der Jüngeren. Dabei entstanden zehn sehr persönliche Beiträge sowie eine professionelle Dokumentation des gesamten Projekts. Beides wird in einem Langfilm zusammenkommen.
Büro für Soziokultur
Dr. Thomas Huber
Rippergstraße 24
74523 Schwäbisch Hall

 0791 49974901
  0171 4741862
kontakt@bfsk.org
© Büro für Soziokultur und die Autor*innen, 2022
arrowright Impressum
Zurück zum Seiteninhalt